Herzlich Willkommen!

Sie befinden sich an einem ausgezeichneten Ort!

Der Verein pflegt und hegt nicht nur Obstbäume, sondern auch das damit verbundene kulturelle Wissen.
Es ist eine alte und weitverbreitete Tradition, zur Geburt eines Kindes einen Baum zu pflanzen. Der Obstbaum wird damit zum Symbol für das Leben, das über Generationen hinweg bestand hat. Ein gemeinsam empfundenes Verantwortungsgefühl der Natur und unseren Kindern gegenüber ist die Grundlage des Gartenobstbauvereins.
Stimmungsbild-bluehender Boskoop
Blühender Boskoop

Sauelenbau-Herbst
Fruchtbildung an einem Säulenbaum
Ein gemeinsam empfundenes Verantwortungsgefühl der Natur gegenüber ist die Grundlage des Gartenobstbauvereins. Eine gesunde Kulturpflanze im privaten Garten soll auch in Zukunft als erfrischende Nahrung, als Pausenapfel, und als Identifikation zur Herkunft dienen. Ganz in diesem Sinne setzt sich der Verein für eine vielfältige, natürliche Baum- und Gartengestaltung im privaten Garten ein. Es ist eine Arbeit für Selbstbestimmung bezüglich unserer Lebensmittel und gegen das Vergessen.

Unser Jahresthema: Topaz


Topaz ist eine Apfelsorte, die 1984 in Tschechien gezüchtet wurde. Kreuzung aus Rubin x Vanda.

Die Äpfel sind mittelgroß und meist gelb, weisen aber oft auch große rot gestreifte Farbanteile auf, saftig und aromatisch leicht süß-säuerlich, das Fruchtfleisch ist fest, feinzellig und knackig. Die Schale ist von Natur aus speckig, wachsig.

Topaz ist in Europa in sehr guten Lagen ab Ende September, normalerweise ab Mitte Oktober pflückreif und ab Anfang Dezember genussreif. Topaz beginnt früh im Leben Früchte zu tragen und hat einen vergleichsweise regelmäßigen mittelhohen Ertrag.

Der Baum wächst mittelstark bis stark, und hat dabei aufrechte bis breitwüchsige Formen. Er ist resistend gegen Schorf, sehr wenig mehltauanfällig. Aber leider ist die Anfälligkeit für Feuerbrand vorhanden.


Spindel-Topaz
Apfel Topaz